6 Soforttipps gegen Flugangst

Tipp 5: Flugangst früh und konsequent angehen

Soforttipps-5(72) Gegen FlugangstIn diesem zweitletzten Tipp geht es darum, zu entscheiden, Flugangst endgültig aus Ihrem Leben zu eliminieren und in Zukunft entspannt und vergnügt zu reisen! Packen Sie das Problem an der Wurzel an und gehen Sie Ihre Flugangst sofort und konsequent an, bevor sie sich weiter verstärkt.

Wenn Sie das Gefühl haben, nur eine leichte Flugangst gehabt zu haben und bereits so weit sind, nun entspannter  fliegen zu können, dann gehen Sie sofort zu Tipp 6.

 

 

Warum kann es sein, dass ich trotz allem immer noch Flugangst habe?

Soforttipps-5in(72)Neurologisch gesehen geht es bei einer Phobie um Schlüsselreize, die abgespeichert sind im Zusammenhang mit traumatischen Erlebnissen. Kommt nun so ein Schlüsselreiz über unsere Sinnesorgane in unser Nervensystem rein, reagiert das autonome Nervensystem übertrieben stark. Das autonome Nervensystem ist der Teil des Gehirns, der unsere Atmung, Herzfrequenz und viele andere physische Prozesse automatisch reguliert, ohne dass wir darauf bewusst Einfluss nehmen können.

Das heisst nun in Bezug auf Flugangst, dass das Problem nicht auf der Verstandesebene gelöst werden kann!
Deshalb hilft hier auch das Wissen um statistische Sicherheiten nur begrenzt weiter. Erst wenn diese Reiz-Reaktionsverbindung aufgebrochen ist, kann das Wissen über die Sicherheit des Fliegens von grossem Nutzen sein!

Wie kann man Flugangst nun wirklich endgültig loswerden?

Vereinfacht ausgedrückt geht es in unserer Flugangsttherapie darum:

1. Diese Reiz-Reaktionsverbindung durch verschiedene Methoden wie kognitive Verhaltenstherapie, Musterunterbrechungen, Systematische Desensibilisierung, NLP oder sogar Hypnose so lange zu stören und zu verändern, bis sie neurologisch nicht mehr richtig funktioniert (d.h. der Reiz keine übertriebene Reaktion mehr hervorruft)

2. Wird eine Entspannungtechnik konsequent eingeübt, bis Sie diese beherrschen

3. Wird Wissen über die Sicherheit und Funktionalität des Fliegens aufgebaut. Ihr Gehirn bekommt damit sozusagen sicherheitsinduzierende neurologische Reize von Seiten des Zentralnervensystems. Je vertrauter wir mit Geräuschen und der ganzen Thematik der Fliegerei sind, desto vertrauter und sicherer wird das Gefühl in Bezug zum Flugverkehr.

4. Nun kann die Konfontation mit dem Reiz (Probeflug) unter unterstützenden Bedingungen stattfinden. Die Situation des Fliegens wird somit ohne bedrohliche Angstzustände erlebt. Auf diese Art lernt das Gehirn, dass ja doch nichts schlimmes passiert und das neuronale Netzwerk reorganisiert sich.

5. Während des Probefluges können Achtsamkeitstechniken oder die gelernten Akuttechniken erprobt und weiter geübt werden. Am Schluss vertiefen wir die Veränderung mit einer mentalen Übung, damit die neu gewonnene Sicherheit in Zukunft genutzt werden kann! Der Nutzen des Seminars überträgt sich auch auf andere Aspekte wie:

  • besserer Umgang mit allgemeinen Stresssituationen
  • andere Ängste oder generelle Ängstlichkeit werden abgebaut
  • Jede Überwindung einer Angst erhöht nachhaltig das Selbstvertrauen

hier gehts zu: Seminare/ Coaching

Entscheiden Sie selbst! Hier eine Auswahl an vernünftigen Strategien, Flugangst endgültig los zu werden

Als erstes beantworten Sie bitte schriftlich die folgenden Fragen:
– Was kostet Sie Ihre Flugangst (emotional, Lebensqualität, Belastung des Umfeldes, finanziell…)?
– Welche Vorteile (gesundheitlich, emotional, Umfeld, Zeitersparnis…) hätte es, wenn Sie entspannt fliegen könnten?
– Als Flugpassagier: Wie möchten Sie sich fühlen? Wie möchten Sie denken? Wie möchten Sie sich verhalten?

Als zweites planen Sie weitere Massnahmen, um auf das oben formulierte Ziel zuzugehen. Hier einige Möglichkeiten:

  1. E-Book lesen mit weiteren Strategien und Tipps: hier kostenlos herunterladen
  2. Flugangstcoaching bei einem guten Therapeuten in Ihrer Nähe buchen. Hier unser eigenes Coachingangebot in Bern, Schweiz.
  3. Telefoncoaching oder Bildtelefoncoaching (Skype, Facetime usw.) Mehr dazu hier…
  4. Probeflug mit psychologischer Betreuung absolvieren. Mehr dazu hier…

Share Button
Paste your AdWords Remarketing code here